Münchner Bank unterstützt Team München e.V.

Pressemitteilung der Münchner Bank vom 05. Januar 2018:
„team münchen“ und Münchner Bank lieben Vielfalt

Gemeinsam sind wir stärker – das ist nicht nur das Motto des Vereins „team münchen e.V.“, sondern auch der Leitgedanke der Münchner Bank eG. Der schwul-lesbische Sportverein und die älteste Genossenschaftsbank Bayerns passen deshalb gut zusammen. Beide verstehen sich als Solidargemeinschaft und wollen die Vielfalt und den Zusammenhalt in unserer Stadt sichtbar machen.

Um die zahlreichen Angebote von „team münchen“ zu fördern, hat die Münchner Bank den Verein zum Jahreswechsel mit einer großzügigen Spende unterstützt. Die Finanzspritze kommt für Dirk Neitzke, den ersten Vorsitzenden des Vereins, genau zum richtigen Zeitpunkt. „Im Sommer planen wir ein großes Sportfestival mit Wettkämpfen, Workshops und einer Sportlerparty. Zudem planen wir zusammen mit der Münchner AIDS-Hilfe den Benefiz-Lauf „Run for Life“ zugunsten der Münchner AIDS-Hilfe. Außerdem können wir die Zuwendung für die Aktionen in unseren zahlreichen Sparten verwenden“.

Mehr als 750 Mitglieder sind derzeit bei „team münchen“ in über 19 Sportarten aktiv – von Aerobic und Badminton über Fußball und Golf bis hin zu Rudern und Yoga. Bereits 1999 ist „team münchen“ als Zusammenschluss mehrerer kleiner Sportvereine für Lesben und Schwule entstanden. „Die Idee war schon damals: Gemeinsam sind wir stärker und können noch mehr erreichen“, so Dirk Neitzke.

Das ist ein Motto, das auch die Münchner Bank seit ihrer Gründung im Jahr 1862 lebt. „Unsere Bank wurde von Bürgern gegründet, die gemeinsam wirtschaftlich stärker sein und sich gegenseitig unterstützen wollten. Dieser Gedanke steht bei uns bis heute im Fokus: Wir sind unseren über 54.000 Mitgliedern und deren wirtschaftlichem Erfolg verpflichtet“, so Filialdirektor Michael Weisang. Und: „Als Bank für alle Münchner lieben wir die Vielfalt in unserer Stadt – diese wollen wir aktiv unterstützen!“

Bild: Dirk Neitzke, erster Vorsitzender von „team münchen“ (links) freut sich über die Spende der Münchner Bank, die ihm von Filialdirektor Michael Weisang überreicht wurde.